Honig

Keinhörster Sorten-Honige sind im ganzen Vest Recklinghausen ein Begriff für Qualität. Erschließen Sie sich die große Vielfalt unseres einzigartigen Honigangebotes.
mehr …

Wein/Spirituosen

Probieren Sie unsere schmackhaften Met-Sorten und weitere Surkscher Spirituosen auf der Basis unseres naturbelassenen Bienenhonigs.
mehr …

Kosmetik

Unsere Kosmetikprodukte mit Bienenhonig und -wachs sind eine biologisch sinnvolle Alternative zu industriell hergestellten Produkten, die Sie ausprobieren sollten.
mehr …

Honig-/Bienenprodukte

Wir führen nicht nur Honig, sondern auch eine Vielzahl weiterer Bienenprodukte. Von Kerzen aus reinem Bienenwachs bis zu Kosmetikprodukten und Propolis.
mehr …

Kontakt

Imkerei Keinhörster
Lohweg 159
45665 Recklinghausen
Mobil 0151 51415584
E-Mail: info@imkerei-keinhoerster.de

Öffnungszeiten unseres Hofladens:
Jeden Freitag von 15.00 bis 18.00 Uhr oder nach telefonischer Vereinbarung.

Märkte
  • 3.8.2019 ab 10 Uhr Eröffnung Lebewehr in Recklinghausen
  • 14-15.9.2019 Hof Klöcker in Castrop – Rauxel
  • 28.9.-29.9.2019 Herbstfest in Recklinghausen
  • 6.10.2019 Ertedankfest in Herten in der Ried bei Blumen Franzen
  • 18.10-19.10.2019 Manufactum in Waltrop
  • 18.10-19.10.2019 Manufactum in Waltrop
  • 20.10.2019 Bauernmarkt in Hochlar
  • 9-10.11.2019 Martinimarkt in Suderwich
  • 7-8.12.2019 Schlossweihnacht in Horneburg
  • 7-8.12.2019 Schlossweihnacht in Horneburg
  • 14-15.12.2019 Weihnachtsmarkt Oer-Erkenschwick
Verkaufsstellen
  • Marktkauf Knödgen
    Castroper Straße 124
    45665 Recklinghausen
  • EDEKA Zierles
    Industriestraße 22
    45739 Oer-Erkenschwick
  • Bäckerei Martin e.K.
    Schulstraße 15
    45665 Recklinghausen
  • Raiffeisen-Markt
    Ölpfad 14
    45665 Recklinghausen
  • Arentz Bauernladen & Cafe
    Birkenallee 119
    45721 Haltern am See
  • Klöcker’s Hofladen
    Hebewerkstraße 119
    44577 Castrop-Rauxel
  • Brunnenhof in der Ried
    Riedstraße 169
    45701 Herten
  • Druckerei Peters
    Schulstr. 17
    45665 Recklinghausen
  • Café Schäper
    Schulstr. 1
    45665 Recklinghausen
  • Verkehrsverein Suderwich-Essel
    45665 Recklinghausen
  • NABU und BUND
    45665 Recklinghausen
  • Imkerverein Recklinghausen
    45665 Recklinghausen

mehr …

Aktuelles
  • Neues Erscheinungsbild bei Keinhörster. mehr …
  • Keinhörster ist seit Juni 2018 BIOLAND-zertifiziert. mehr …
  • RZ vom 4.7.2018 – Imker spricht über Bienensterben mehr …
Präsente

Wir stellen für Sie Präsente in jeder Preisklasse zusammen.
mehr …

Besuchen Sie uns auf dem Recklinghäuser Weihnachtsmarkt, auf dem Altstadt Markt!
Honig-/Wachs-/Bienenprodukte

Imkerei Keinhörster – bekannt für Honig in Spitzenqualität. Ab 2018 BIOLAND-zertifiziert.

Bienen sammeln Nektar und Honigtau, den sie zu Honig verarbeiten, zur Fütterung ihres Nachwuchses, als Wintervorrat und zur Eigenversorgung während ihrer Lebensdauer.

Der Imker sorgt für die Honigbienen, die ohne seine Zuwendung nicht überlebensfähig wären, da sie über Jahrhunderte domestiziert als Haustiere anzusehen sind, die mit den wildlebenden Bienen wenig gemein haben.

Von den bis zu 120 kg, die ein Bienenvolk im Jahresverlauf für den Eigenbedarf sammelt, entnimmt der Imker 30 bis 60 kg, je nach Ertragslage. Selbstverständlich muss die den Bienen abgenommene Honigmenge durch Zufütterung ersetzt werden. Dies geschieht durch Futtergabe auf der Basis von Zucker oder Zuckersirup.

Um ein 500 g-Glas Honig zu erzeugen, müssen die Bienen 1,5 bis 2,5 Millionen Blüten anfliegen. Aus 1,5 kg Nektar erzeugen die Bienen ca. 500 g Honig. Diese Anstrengung bedingt, dass eine Honigbiene nur ca. vier bis sechs Wochen lebt, von den sog. Winterbienen abgesehen, deren Lebensdauer bis zu sechs Monate beträgt.

Für Blütenhonig nehmen die Bienen den zuckerhaltigen Nektar aus der Blüte auf und transportierten ihn in ihrem Honigmagen, wo er nicht verdaut, sondern eingelagert wird, in den Bienenstock, die sog. Beute.
Waldhonig wird nicht aus Blütennektar, sondern aus dem Honigtau zahlreicher Baumarten produziert. Mit Honigtau werden die Ausscheidungen der Blätter bzw. Nadeln sowie der auf ihnen sitzenden saugenden Insekten bezeichnet.

Schon während des Heimfluges und später im Bienenstock wird dem Nektar Wasser entzogen. Der Nektar wird in Zellen gefüllt und von den Stockbienen durch starkes Flügelvibrieren weiter entwässert und mit Enzymen angereichert, die seine Reifung fördern.  Die Bienen verschließen die Zellen mit einem Wachsdeckel, sobald der Honig reif ist..

Abhängig von der Herkunft des Nektars werden die verschiedenen Zuckerarten im Reifeprozess enzymatisch gespalten und überwiegend in einfache Zucker (Frucht- und Traubenzucker) überführt.

Hauptbestandteile des Honigs sind Fruktose und Glukose, weitere der ca. 180 wertvollen Inhaltsstoffe sind Mineralien, Aminosäuren, Enzyme, Spurenelemente und Vitamine.

Honig-Info:
Im Honig konnten bisher über 240 natürlich vorkommende Stoffe nachgewiesen werden, darunter 24  Zuckerarten, 27 Aminosäuren, 12 Enzyme, 10 Vitamine, 12 Mineralstoffe und über 160 verschiedene Aromastoffe.

  • Fruchtzucker (Fuctose) 40 %
  • Traubenzucker (Glucose) 30 %
  • Vielfach und Mehrfachzucker 10%
  • Wasser 17 %
  • Weitere Bestandteile 3 %
    (Enzyme, Inhibine, Vitamine,
    Mineralstoffe und Spurenelemente,
    Säuren, Aminosäuren,
    Proteine, Aromastoffe)

Honig kann jährlich abhängig von Trachtgebiet, Witterung, Blütenaufkommen etc. in Konsistenz, Farbe und Geschmack variieren. Ebenso ist sein Wassergehalt witterungsabhängig, und obwohl Honig aufgrund seines hohen Zuckergehaltes eigentlich unbegrenzt haltbar ist, kann seine Haltbarkeit durch einen zu hohen Wassergehalt, der anfänglich bei ca. 80 % liegt und auf knapp 18 % reduziert wird, beeinträchtigt werden. Wir achten auf vollständige Ausreifung unseres Honigs.

Keinhörster Sortenhonige werden biologisch erzeugt, schonend geerntet und behandelt und zeichnen sich durch sorgfältige Pflege und eine kontrollierte Reife aus. Dadurch erreichen wir bei fast allen Blütenhonigen eine vom Käufer bevorzugte streichfähige Konsistenz. Honig neigt je nach Sorte und deren Zuckerbestandteilen mehr oder weniger rasch zu Kristallisierung, was keinen qualitativen Nachteil bedeutet, allerdings die Streichfähigkeit herabsetzt.  Direkt nach der Ernte kann die Verfestigung des Honigs beeinflusst werden, indem durch Rühren seine Kristallstruktur verändert wird. Akazienhonig kristallisiert z.B. fast nie, Rapshonig hingegen rasch, Heidehonig manchmal bereits in vor der Ernte in den Honigwaben, was seine Gewinnung erschwert.

Festgewordener Honig kann im Bedarfsfall bei ca. 30 bis 35 °C im Wasserbad vorsichtigt erwärmt werden, ohne dass seine wärmeempfindlichen Inhaltsstoffe geschädigt werden. Diese Temperaturen herrschen auch im Bienenstock.

Vermeiden Sie allerdings höhere Temperaturen bei der Aufbewahrung unseres Honigs und lagern Sie ihn kühl und dunkel, um die wertvollen Inhaltsstoffe des Honigs nicht zu zerstören.

Wenn Sie an weiteren Informationen rund um das Thema Honig interessiert sind, besuchen Sie uns in Recklinghausen-Suderwich an der Sachsenstraße 121 – jeden Freitag von 15.00 bis 18.00 Uhr. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Jens Keinhörster
Imkermeister Jens Keinhörster
Honigabfüllung
Honigabfüllung

Imkerei Keinhörster · Sachsenstraße 121 · 45665 Recklinghausen · Mobil 0151 51415584 · info@imkerei-keinhoerster.de